Bereits seit mehreren Jahrhunderten erfreuen sich aus Wolle gefertigte Teppiche großer Beliebtheit. Das Naturmaterial beeindruckt mit seinem schönen Design. Zugleich vereinen Wollteppiche eine große Vielzahl an Besonderheiten, die einen guten Teppich ausmachen.

Teppiche aus Wolle
Der Klassiker zu Hause: ein gemütlicher Teppich oder Läufer aus Wolle

Vor- und Nachteile von Teppichen aus Wolle

Aus Wolle gefertigte Teppiche bestehen aus verschiedenen Wollarten, unter denen Schafswolle zwar das gängigste Material ist. Doch auch Angorawolle, Kaschmirwolle, Alpakawolle oder Merinowolle kommen für die Herstellung von Teppichen in Frage. Allerdings sind einige Wollfasern so empfindlich, dass die meisten Teppiche aus Schafswolle bestehen. Wollteppiche verleihen jedem Raum eine angenehm gemütliche Atmosphäre und lassen dank ihrer Formstabilität, Wärmedämmung und Robustheit zugleich Wohlfühlatmosphäre aufkommen. Da Wolle aufgrund seiner hohlen Struktur Wärme besonders gut speichert, ist der Bodenbelag vor allem an kalten Tagen eine Wohltat für die Füße. Weitere Vorteile wie die hohe Elastizität und Stabilität sorgen ebenfalls für Wohlempfinden in den eigenen vier Wänden. Zudem sind Wollfasern ideal dafür geeignet, um Gerüche aufzunehmen.

Wie kosten Wollteppiche?

Die Kosten für einen Wollteppich variieren je nach Material. Erfahrungsgemäß müssen sich Käufer auf einen Quadratmeterpreis von 25 bis 30 Euro einstellen. Preise für Wollteppiche aus besonders edlen Materialien können jedoch auch wesentlich höher sein.

Wie reinige ich Teppiche aus Wolle?

Eine regelmäßige Reinigung der Wollteppiche trägt zudem zu einem massiven Werterhalt bei. Deshalb sollten Teppichbesitzer darauf achten, die Bodenbeläge mindestens einmal wöchentlich zu saugen und dadurch Staub sowie Dreck zu beseitigen. Ebenso wichtig ist es, entstandene Flecken sofort mit einem farblosen Handtuch oder Küchentuch zu entfernen. Eingetrocknete Flecken sollten Teppichbesitzer mit einem Messer abkratzen. Falls eine gründliche Reinigung erforderlich ist, sollten Teppichbesitzer eine professionelle Teppichreinigung kontaktieren. Andernfalls sollten Betroffene ausschließlich zu speziellen Reinigungsmitteln für Wolle greifen. Bei der Beseitigung der Flecken in Eigenregie genügt es, Seifenlauge aus Wollwaschmittel auf den Bodenbelag aufzutragen und anschließend in Schurwollteppiche oder Wollteppiche einzuarbeiten.

Hier finden Sie weitere Teppichmaterialien im Überblick.