Ein verunreinigter Teppich ist nicht nur unhygienisch, sondern trübt zugleich das Erscheinungsbild des eigenen Fußbodens. Treten die Flecken jedoch nur punktuell auf, beweisen Hausmittel oftmals ihre Wirkung. Eines dieser Hausmittel ist Shampoo, das Verunreinigungen effektiv auf dem Bodenbelag bekämpfen soll. Doch wie effektiv ist das Haarwaschmittel in der Praxis?

Teppich reinigen mit Shampoo
Ist Haarwaschmittel für die Reinigung von Teppichen geeignet?

Für viele Teppiche geeignet

Von Naturhaar bis hin zur Kunstfaser: Teppiche setzen sich aus vielen kleinen Härchen zusammen. Deshalb ist herkömmliches Haarshampoo durchaus für eine Fleckenbehandlung auf Teppichen geeignet. Shampoo ist als Hausmittel zur Reinigung von Teppichen in erster Linie für Velours oder Schlingenware eine gute Wahl. Im Gegenzug sollten Sie von dem Hausmittel absehen, wenn sich die Bodenbeläge aus Kugelgarn, Nadelfilz, Kokos- oder Sisalmaterial zusammensetzen. Besonders wirkungsvoll ist das Hausmittel im Kampf gegen ältere oder eingetrocknete Flecken.

Tipps zur Anwendung

Für eine Fleckenreinigung auf Teppichen greifen Sie zu einem Esslöffel Shampoo, den Sie mit drei Litern an Wasser vermengen. Im nächsten Schritt arbeiten Sie die Mischung mit einem Tuch oder einer Bürste direkt in die Teppichfasern ein. Im Idealfall lassen Sie das Gemisch für einige Stunden einwirken. Nach Möglichkeit tragen Sie das Shampoo-Gemisch am Abend auf, um dieses am nächsten Morgen wieder zu entfernen. Um das Shampoo auszuwaschen, nutzen Sie wiederum ein Tuch und viel Wasser. Daraufhin ist es wichtig, den Teppich austrocknen zu lassen.

Bahnenweise oder kreisförmige Bewegungen?

Erfahrungsgemäß ist es üblich, das Shampoo kreisförmig auf den Teppich aufzutragen. Alternativ ist es ratsam, das Shampoo bahnenweise bei Teppichen aus kurzem und weniger faserdichtem Velours aufzutragen.

Wie effektiv ist Shampoo bei der Fleckenbeseitigung?

Haarwaschmittel ist eine effiziente und schonende Substanz, mit der Sie Flecken auf dem Teppich den Kampf ansagen. Insbesondere bei einer Behandlung von eingetrockneten Flecken hat sich Shampoo bewährt. Das einzige Manko dieser Methode ist, dass das Hausmittel für Teppiche aus exotischen Materialien eher weniger geeignet ist. Das bedeutet im Gegenzug, dass Sie das Shampoo dennoch für Teppiche aller klassischer Materialien nutzen können.

Sollte der eigene Versuch den Teppich mit Shampoo zu reinigen nicht geglückt sein, können Sie sich gerne an uns wenden. Unsere Teppichreinigung steht Ihnen in Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie hier: